Nettorechner im Internet – die schnelle Berechnung der Leistungen bei Arbeitslosigkeit

Ein möglicher Verlust des Arbeitsplatzes stellt für viele Arbeitnehmer eine Bedrohung dar. Finanzielle Ängste nehmen in diesem Zusammenhang einen großen Raum ein, denn mit der Arbeitslosigkeit ist immer ein erheblicher Einkommensverlust verbunden. Die laufenden Kosten müssen trotz Jobverlust regelmäßig beglichen werden und es dominiert die Unsicherheit über die finanzielle Zukunft. Mit einem Online-Rechner auf dem Portal www.nettolohnrechner.org kann der Leistungsanspruch schnell und unkompliziert ermittelt werden.

Die Voraussetzungen für den Anspruch auf Arbeitslosengeld
Grundlage für das Recht, Arbeitslosengeld zu beziehen, ist der Erwerb einer Anwartschaft. Das bedeutet, dass der Arbeitnehmer in den vergangenen zwei Jahren mindestens für einen Zeitraum von 12 Monaten einer versicherungspflichtigen Tätigkeit nachgegangen sein muss. Es wird gesetzlich unterschieden zwischen Arbeitslosengeld I und Arbeitslosengeld II. Das ALG I orientiert sich immer am Einkommen des Erwerbstätigen, während die Regelsätze des ALG II im Wesentlichen auf bestimmten Vorgaben des Staates beruhen. Hier spielen die Lebensumstände und die persönliche Situation der Betroffenen eine Rolle. Mit einem Online-Rechner lässt sich der zu erwartende Betrag des ALG I in Sekundenschnelle berechnen. Nach der Erfassung einiger personenbezogener Daten, die unbedingt benötigt werden, kann der Rechenvorgang gestartet werden.

Die Ermittlung des Anspruchs
Die Berechnungsgrundlage für das Arbeitslosengeld bildet das beitragspflichtige Brutto-Einkommen der letzten 12 Monate. Einmalzahlungen wie Urlaubsgeld, Bonuszahlungen und Weihnachtsgeld werden in der Berechnung berücksichtigt. Weiterhin ist es von Bedeutung, ob die Beschäftigung in den neuen oder in den alten Bundesländern erfolgte. Hier bestehen Differenzen in der Berechnungsgrundlage. Weiterhin ist die Kenntnis der eigenen Lohnsteuerklasse erforderlich, weil auf der Grundlage der jeweiligen Steuerklasse unterschiedliche Abzüge vorgenommen werden. Das Vorhandensein von Kindern hat ebenfalls Auswirkungen auf die Berechnung des Arbeitslosengeldes. Unter Umständen erhöht sich der Leistungsanspruch, denn der Erhalt von Kindergeld ist nicht an einen Arbeitsplatz gebunden. Der Online-Rechner kann nicht die Bezugsdauer für das Arbeitslosengeld errechnen, denn hier spielen individuelle Umstände wie die Dauer der beitragspflichtigen Beschäftigung und das Alter eine Rolle.

Ähnliche Artikel:

  1. Abzüge vom Bruttolohn
  2. Finanzielle Engpässe überbrücken mit einem Privatkredit
  3. Mehr Leistungen mit der privaten Krankenversicherung
  4. Berufsunfähigkeitsversicherung- Einteilung nach Risiko
  5. Einen günstigen Hauskredit finden

Über den Autor

Egon M
Mein Name ist Egon Meier, ich schreibe hier Artikel die auf meine 20 jährige Berufserfahrung im Bereich Finanzen & Versicherungen basieren.

Kommentar hinterlassen zu "Nettorechner im Internet – die schnelle Berechnung der Leistungen bei Arbeitslosigkeit"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*