Autoversicherung: Ein Vergleich spart Geld

Ein eigenes Fahrzeug verursacht im Jahr einiges an Kosten, die einen erheblichen Anteil am Budget eines Privathaushalts darstellen. Neben Kriterien auf die Sie keinen oder nur einen mittelbaren Einfluss haben, wie Treibstoffkosten und die Kfz Steuer, gibt es Faktoren, die Sie selbst beeinflussen können. Dazu gehört die Autoversicherung. Hier gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern.

Diese Faktoren haben Einfluss auf die Höhe der Versicherungsprämie
Ihr eigenes Fahrverhalten ist ein entscheidendes Bewertungskriterium für die Anbieter von Kfz Versicherungen. In Abhängigkeit von der jährlichen Kilometerleistung fällt oder steigt die Versicherungsprämie. Grundsätzlich gilt: Je mehr Kilometer Sie fahren, desto höher ist der Versicherungsbeitrag. Eine weitere Rolle spielt Ihr aktueller Schadensfreiheitsrabatt. Die Versicherer honorieren damit die Anzahl der Jahre, in denen kein Schaden an Ihrem Fahrzeug reguliert werden musste, und gewähren einen Preisnachlass. Ein weiteres Bewertungskriterium für die Höhe der Prämie ist der Umstand, ob Sie Ihr Kfz in einer abschließbaren Garage unterbringen oder ob das Auto auf der Straße geparkt werden muss. Das höhere Risiko bei einem Stellplatz an der Straße lassen sich einige Anbieter bezahlen. Selbst das Alter des Versicherungsnehmers fließt bei manchen Versicherungsgesellschaften in die Bewertung der Prämie ein. Das Risiko, dass jüngere Verkehrsteilnehmer in einen Unfall verwickelt werden, wird oft größer eingeschätzt. Dementsprechend höher gestalteten sich die Beiträge.

Online vergleichen schützt vor hohen Beiträgen
Der Vergleich im Internet birgt zum Teil ein enormes Sparpotenzial für jeden Versicherungsnehmer. Mit wenigen Klicks ist es möglich, eine günstigere KFZ Versicherung zu finden. Hier wird nach der Eingabe einiger Daten zum Fahrverhalten, zur Fahrleistung und nach Erfassung des aktuellen Schadensfreiheitsrabatts blitzschnell eine übersichtliche Auflistung aller infrage kommenden Versicherungen erstellt. Sie erkennen meist schon auf den ersten Blick, welcher Anbieter das günstigste Angebot bereitstellt. Oft gelangen Sie über einen Link direkt auf die Seite des Versicherers und können sich dort ein Angebot erstellen lassen.

Ähnliche Artikel:

  1. Die Schadensfreiheitsklasse – wichtiger Kostenfaktor bei der Autoversicherung
  2. Geld sparen mit einer neuen Kfz-Versicherung
  3. Die richtige Autoversicherung finden – der Online-Vergleich
  4. Kfz-Versicherungen und Steuern
  5. Motorradversicherung: Vergleichen und Sparen

Über den Autor

Egon M
Mein Name ist Egon Meier, ich schreibe hier Artikel die auf meine 20 jährige Berufserfahrung im Bereich Finanzen & Versicherungen basieren.

Kommentar hinterlassen zu "Autoversicherung: Ein Vergleich spart Geld"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*