Private Krankenversicherung – ein Wechsel lohnt sich

Eine gesetzliche Krankenversicherung ist für jeden Arbeitnehmer zwingend vorgeschrieben. Einige Menschen jedoch entscheiden sich zum Abschluss einer privaten Krankenversicherung. Welche Vorteile aber bringt diese mit sich und warum lohnt sich ein Wechsel?

So haben Versicherte bei der privaten Krankenversicherung die Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Tarifmodellen und können sich bei einem Aufenthalt im Krankenhaus beispielsweise für ein Einzelzimmer entscheiden. Grundsätzlich zahlt man in der privaten Krankenversicherung nur für die Leistungen, welche man auch tatsächlich in Anspruch nimmt. Ebenso nicht zu verachten ist die freie Arztwahl. Auch die relativ hohe Kostenerstattung für Zahnersatz ist in der privaten Krankenversicherung erwähnenswert; ebenso kann man von Vergünstigungen bei der Behandlung durch einen Heilpraktiker profitieren. Natürlich werden privat versicherte Patienten beim Arztbesuch bevorzugt behandelt – ganz einfach aus dem Grund, weil die Ärzte diese Patienten besser abrechnen können.

Privatversicherte, welche das ganze Jahr über keine Leistungen in Anspruch nehmen, erhalten zudem unter Umständen sogar einen Teil des Beitrages zurückerstattet – in der gesetzlichen Krankenversicherung undenkbar.

Grundsätzlich bietet die private Krankenversicherung deutlich mehr Leistungen im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung an. Jedoch können nicht alle Arbeitnehmer in diese eintreten, vielmehr müssen einige Bedingungen erfüllt sein. Um in diese eintreten zu können, müssen Sie mindestens 46.800 Euro brutto im Jahr verdienen oder aber selbstständig sein. Auch Beamte jedoch können sich für die private Krankenversicherung entscheiden.

Vor allem für Besserverdienende ist die private Krankenversicherung daher empfehlenswert, weil sie in der gesetzlichen Versicherung immense Beiträge zahlen müssen. Hier nämlich ist der Beitrag vom Verdienst abhängig.

Der Private Krankenversicherung Wechsel sollte trotz aller Vorteile gut überlegt sein, denn sicherlich gibt es auch einige Nachteile. Die laufenden Kosten sollten beispielsweise nicht unterschätzt werden, denn Arztrechnungen müssen vom Versicherten zunächst vorgestreckt werden. Ein gewisses finanzielles Polster sollte also schon vorhanden sein. Um den passenden Anbieter herauszufinden, kann man sich gut im Internet informieren und hier einzelne Versicherungen miteinander vergleichen.

Ähnliche Artikel:

  1. Mehr Leistungen mit der privaten Krankenversicherung
  2. Auf Nummer sicher mit einer Auslandsreisekrankenversicherung
  3. Arten von Versicherungen
  4. Private Vorsorge- Schutz gegen Pflegebedürftigkeit
  5. Die Zahnzusatzversicherung als Ergänzung

Über den Autor

Egon M
Mein Name ist Egon Meier, ich schreibe hier Artikel die auf meine 20 jährige Berufserfahrung im Bereich Finanzen & Versicherungen basieren.

Kommentar hinterlassen zu "Private Krankenversicherung – ein Wechsel lohnt sich"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*