Festgeldkonto als lukrative Geldanlage

Wer sein Erspartes über einen mittel- oder längerfristigen Zeitraum nicht benötigt, sollte es nicht auf einem Sparbuch, sondern auf einem Festgeldkonto deponieren. Dessen Zinsen bleiben während der gesamten Vertragslaufzeit konstant in gleicher Höhe, da sie zu Vertragsbeginn fixiert wurden. Sollte es zwischenzeitlich zu Zinsabsenkungen kommen, schlägt sich das auf diesen Vertrag nicht nieder.

Geldanlagen mit einer Zinsbindung von fünf Jahren sind derzeit besonders lohnenswert, hier sind bis zu 4,5 Prozent Zinsen möglich. Wer sein Geld für zehn Jahre fest anlegt, bekommt derzeit einen Zinssatz von höchstens 4,2 Prozent gewährt. Deshalb sollte auf diese langfristige Geldanlage derzeit verzichtet werden. In drei oder vier Jahren können die Zinsen schon wieder wesentlich höher liegen, was sich dann in einem höheren Gesamtzinssatz niederschlagen würde.

Bei drei- bis vierjährigen Geldanlagen schneiden derzeit die IKB direkt, die Bank of Scotland und die ISBANK mit einem Zinssatz von 4,0 respektive 4,1 Prozent am besten ab. Bei fünfjährigen Geldanlagen zahlt die Bank of Scotland mit den bereits erwähnten 4,5 Prozent den höchsten Zinssatz, gefolgt von der ISBANK und der IKB direkt mit einer Verzinsung von 4,3 respektive 4,3 Prozent.

Die Bank of Scotland verzinst bereits Guthaben von 1 Euro mit diesem attraktiven Zinssatz, während die beiden anderen Anbieter eine Mindesteinlage von 2.500 Euro (ISBANK) beziehungsweise 5.000 Euro (IKB direkt) voraussetzen. Zudem gibt es bei der Bank of Scotland derzeit zur Kontoeröffnung noch einen Extrabonus von 30 Euro.

Beachtenswert sind auch die Angebote der österreichischen VTB Bank. Unter der Bezeichnung VTB Duo bietet sie ein kombiniertes Festgeld-Tagesgeld-Konto an. Hier kann der Kunde über bis zu 20 Prozent des eingezahlten Guthabens verfügen, bekommt hierfür aber den attraktiveren Zinssatz eines Festgeldkontos.

Dieses Angebot gilt aber nur für einen Anlagezeitraum von höchstens 36 Monaten. Die Mindesteinlage liegt hier bei 500 Euro. Insgesamt können auf diesem Konto (nach Rücksprache mit der Bank) bis zu 10 Millionen Euro deponiert werden.

Weitere Informationen zu den einzelnen Festgeldanbietern sind auf der Webseite banklupe.de zu finden.

Ähnliche Artikel:

  1. Tagesgeldkonten
  2. Girokonto aktuell: Welche Zinsen bekommt man heute auf das Girokonto bei der Kontoeröffnung?
  3. Lohnen sich Tagesgeldkonten angesichts der aktuellen Inflation?
  4. Geldanlage auf Nummer sicher
  5. Finanzielle Sicherheit mit dem Tagesgeldkonto

Über den Autor

Egon
Mein Name ist Egon Meier, ich schreibe hier Artikel die auf meine 20 jährige Berufserfahrung im Bereich Finanzen & Versicherungen basieren.

Kommentar hinterlassen zu "Festgeldkonto als lukrative Geldanlage"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*