Start-up-Unternehmen: Erfolgreich in die Zukunft mit einem Investor

Junge Start-up-Unternehmen, die eine vielversprechende Geschäftsidee umsetzen und zum Erfolg führen wollen, stehen zumeist vor dem gleichen Problem: Es fehlt an finanziellen Mitteln. Längst reicht es nicht mehr aus zu hoffen, dass die eigenen Produkte oder Dienstleistungen durch Mundpropaganda an Popularität gewinnen. Professionellen Marketingstrategien fällt eine entscheidende Rolle zu. Eine Möglichkeit, diese Aktivitäten zu finanzieren, besteht in der Suche nach einem Investor.

Die hohen Kosten in der Startphase
Neben den Personalkosten zählen die Kosten für das Marketing zu den Faktoren, die in der Startphase eines Unternehmens die meisten Gelder verschlingen. Professionelle Strategien helfen, den Bekanntheitsgrad der noch jungen Firma zu erhöhen, und sorgen für eine Verbreitung der Geschäftsidee. Viele Start-up-Unternehmen sehen sich bereits in dieser Phase mit großen Problemen konfrontiert, weil die Kosten falsch eingeschätzt oder zu niedrig kalkuliert wurden. Es entsteht eine Finanzierungslücke. Aus diesem Grund ist es insbesondere für aufstrebende Unternehmen von enormer Wichtigkeit, diese Finanzierungslücke von Anbeginn zu schließen. Mit einem Investor kann dieses Problem behoben werden und die junge Firma kann sich von Anbeginn auf die eigentliche Geschäftstätigkeit konzentrieren.

Erfolgreicher Start mit einem Investor
Für unerfahrene Firmengründer gestaltet sich die Investorensuche nicht immer einfach. Internetplattformen wie b2invest haben dieses Problem erkannt und führen in ihrem Portal Jungunternehmer und Investoren zusammen. Für Start up Unternehmen besitzt diese Vermittlung von Geschäftspartnern viele Vorteile. Die zeitraubende Suche nach potenziellen Geldgebern entfällt und die Finanzierung der eigenen Ideen rückt in greifbare Nähe. Für Investoren bietet das Portal die einfache und umkomplizierte Möglichkeit, ihre finanziellen Mittel in zukunftsorientierte Projekte zu investieren. Ständig werden für die unterschiedlichsten Geschäftsbereiche Investoren gesucht. Potenzielle Geldgeber können entscheiden, ob sie eine aktive oder passive Beteiligung an einem Unternehmen bevorzugen. Bei der aktiven Beteiligung wird in der Regel ein Mitspracherecht an strategischen Entscheidungen eingeräumt. Bei einer passiven Beteiligung fungiert der Investor als stiller Teilhaber.

Ähnliche Artikel:

  1. Geldanlage in grüne Energieformen
  2. Berufshaftpflicht: Sicherheit für Start-Ups und Unternehmen
  3. Geldanlage auf Nummer sicher
  4. Die Vorteile der AralCardTruck
  5. Stellensuche im Internet

Über den Autor

Egon
Mein Name ist Egon Meier, ich schreibe hier Artikel die auf meine 20 jährige Berufserfahrung im Bereich Finanzen & Versicherungen basieren.

Kommentar hinterlassen zu "Start-up-Unternehmen: Erfolgreich in die Zukunft mit einem Investor"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*