Thomaslloyd

Die Tageszeitungen und Nachrichtensendungen überschlagen sich in letzter Zeit geradezu mit Meldungen über unsicheres Geld, den Kapitalbedarf von Banken oder auch die aktuellen Zinssenkungsrunden. So verwundert es nicht, dass die Politik wenig Ahnung von der Zukunft hat und die kurzfristigen Zinsen für 1-jährige Finanzierungsschätze auf sage und schreibe 0,05 % gesenkt hat.

Damit entsteht bei den Geldanlagern ein realer Wertverlust, da nach Abgeltungssteuer nur noch weniger als 0,04 % Rendite zur Verfügung stehen. Deshalb sollten Geldanleger einem Spezialisten vertrauen, der schon lange nachhaltige Trends aufspürt und für seine Kunden in Rendite umwandelt.

Sachwerte schlagen Geldwerte
Inzwischen sind viele Menschen davon überzeugt, dass Sachwerte Geldwerte schlagen. Bei Thomaslloyd wird diese Erkenntnis allerdings schon seit weit mehr als 10 Jahren in Investitionen, unternehmerische Beteiligungen und auch neue Konzepte umgesetzt. So investierte Thomaslloyd das Geld der Kunden schon lange in grüne Energien, nachhaltige Mobilität und die zukunftsweisende Energieversorgung als das Thema noch kaum in der Presse auftauchte.

Damit sind die Kunden von Thomaslloyd den entscheidenden Schritt voraus, wenn es um langfristige Ertragsaussichten für das Geld geht. Sie können dabei den Wissensvorsprung nutzen im Vergleich zu all jenen Banken und Investoren, die jetzt erst langsam und mühevoll lernen müssen, wie grüne Investments funktionieren. Bei Thomaslloyd hingegen findet sich von der Unternehmensphilosophie über die entsprechende Begrifflichkeit “Cleantech” bis hin zu einem Portfolio von engagierten Projektpartnern alles, was diese Investitionen zum Erfolg führen wird.

Funktionierende Projekte anstatt IT-Blasen
Wer sich die erfolgreichen Investitionen ansieht, der sieht Biosprit der neuesten Generation, Hybrid-Sportwägen bei Fisker Automotive oder die neue Art der Energieerzeugung als bereits in Betrieb befindliche Projekte. Alle Investitionen finden also in einem realen Umfeld und nicht etwa nur in der virtuellen Welt der IT-Blasen statt.

Hier gibt es Fabrik- bzw. Produktionsanlagen oder Produkte, die man sehen und begreifen und auch gewinnbringend nutzen kann. ThomasLloyd setzt also seinen Schwerpunkt nicht in der Finanzindustrie, sondern in der Realwirtschaft.

Keine ähnlichen Artikel gefunden.

Über den Autor

Egon M
Mein Name ist Egon Meier, ich schreibe hier Artikel die auf meine 20 jährige Berufserfahrung im Bereich Finanzen & Versicherungen basieren.

Kommentar hinterlassen zu "Thomaslloyd"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*